Wohngesuche Brandenburg

 

Wohn- und Projektgesuche


Suche Haus, Wohnung, Grundstück oder Stellplatz in Brandenburg (HVL)


Ich, 42 Jahre alt – Gartenliebhaberin – möchte mich gerne verändern und suche einen ruhigen, idyllischen Ort zum leben.

Mein Wunsch: ein kleines ruhig gelegenes Haus oder eine ruhige Wohnung mit Garten/-nutzung, gern zum Mietkauf, Kauf, Nießbrauch (Pacht) oder auch zur Miete. Handwerkliche Arbeiten, wie Aus-/Umbauten, sind in einem gewissen Rahmen bei Kauf unproblematisch und lassen sich für mich bei einer Besichtigung abschätzen.

Die Eckdaten:

ca. 50-80qm
2-4 Zimmer
je nach Wohnfläche gerne mit Möglichkeit für kreative handwerkliche Arbeiten,
Keller (Garage / Nebengebäude / Werkstatt)
bis ca. 650 Euro/mtl.
Eine weitere Option für einen ruhigen Rückzugsort, wie auch längerer Wunsch von mir, ist ein Bau-/ oder Zirkuswagen. Ein Wagen ist bisher nicht vorhanden. Um mir den Wunsch zu erfüllen suche ich ein Stellplatz, z.B. ein kleiner Ort auf einem Hof bei kreativen Frauen / Menschen in Gemeinschaft oder Einzellage, in einer Ecke eines großen Grundstücks. Gerne, sofern möglich, mit späterer Option und Platz für ein kleines Haus.

Lage:
Gerne im Havelland oder im angrenzenden Oberhavelland oder auch in Potsdam-Mittelmark, innerhalb von ca. 25 km zur Berliner Stadtgrenze.

Viele Grüße, Kirsten | besser_schoener_wohnen@web.de


Kirsten


Suche Frauen für ländliches Wohnprojekt / Lebensgemeinschaft in Brandenburg (HVL)

Ein längerer Wunsch und Gedanke:

Eine Lebensgemeinschaft mit 4 – 6 einzelnen Häusern/Parteien (mit je 50-100qm Wfl.) auf einem größeren Grundstück oder Hof mit anderen Frauen in Brandenburg zu realisieren. Gern Frauen mit Begeisterung für Natur nahe Garten/-arbeit, Gemüseanbau/Hochbeete, Freude an der Natur, auch kreativ & künstlerisch aktiv oder vielleicht fasziniert sind. In dem sich alle Anwohnerinnen gegenseitig unterstützen, achtsam sind, jede ihren Rückzugsort, wie auch die Gemeinschaft hat. Jedoch kenne ich weder Frauen mit ähnlichem Wunsch, noch wie exakt eine Umsetzung realisiert werden kann. Meine Gedanken zu eine finanziellen Umsetzung beinhalten bisher nur wage Dinge, wie Direktkredite, Verein(-sgründung), Nießbrauch, Stiftungsunterstützung/ -angliederung, etc.. Mein Wunsch ist hier gerne auch Frauen mit und möglichst auch weniger Kapital zusammenzubringen, evtl. das je nach dem 1-2 Häuse gemietet werden können, evtl. Genossenschaftsprinzip.

Schön finde ich auch die Vorstellung Dinge, wie Autos oder Lastenräder, etc., gemeinschaftlich zu nutzen.
Das alles möglichst mit guter Anbindung nach Berlin.

Freue mich Frauen zwischen 40. und ca. 50. Jahren mit ähnlichen Gedanken und Vorstellungen kennenzulernen – vielleicht lässt sich dies oder ähnliches gemeinsam realisieren! Mein eigenes Baujahr ist 1972.

Freue mich über Tipps und Anregungen, wie Ideen. Frauen die unterstützen wollen oder können sind herzlich willkommen.

Viele Grüße, Kirsten | besser_schoener_wohnen@web.de


 

Top