Unsere Stiftung

Wir über uns

collage_vorstand
Vier Jahre – von 1993 bis 1997 – hat eine Gruppe von sechs Frauen an der Stiftungsgründung gearbeitet. Alle Gründungsfrauen sind Mitfrauen des Vereins SAFIA e.V.- Lesben gestalten ihr Alter. Sie und alle weiteren aktiven Frauen kommen aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen (Bildung und Gesundheit, Baubereich, Verwaltung und EDV) und bringen damit ein breites Spektrum an Kompetenzen und Fähigkeiten ein.
Es ist uns ein emanzipatorisches und sozialpolitisches Anliegen, die Bedürfnisse einer Gemeinschaftskultur frauenliebender Frauen ernst zu nehmen und ein finanziell abgesichertes Forum dafür zu schaffen. Die politische Dimension dieser ersten Stiftung für Lesben in Europa ist uns sehr bewusst. Wir wissen, dass alte Menschen gegenwärtig keine Lobby haben. Dies gilt ebenso und ganz besonders für Lesben. Viele Lesben leben alleine oder mit Partnerin, waren zeitlebens berufstätig. Wir setzen uns dafür ein, Perspektiven zu entwickeln, die die Anonymität und Isolation im Alter vermeiden. Dazu gehört für uns:

  • eigenständig zu leben und doch nicht alleine zu sein
  • Ansprechpartnerinnen zu haben und nahe bei Gleichgesinnten zu sein
  • eine eigene Wohnung zu haben, in der frau für sich sein kann
  • sich gegenseitig zu unterstützen, wenn es erforderlich ist
  • gemeinsam etwas unternehmen zu können

Es ist uns ein wichtiges Anliegen dafür zu sorgen, Vermögen oder Teile von Vermögen und Besitz, das Lesben sich während ihres Lebens erarbeitet haben, auch für Lesben zu erhalten. 1997 wurde die Stiftung genehmigt und als gemeinnützig anerkannt. Das Gründungskapital wurde vom Verein SAFIA e.V. und einer Gründungsfrau erbracht. Weitere private Zustiftungen folgten.

Top