Ziele und Aufgaben

Ziele und Aufgaben der Stiftung

Zweck der Stiftung ist die Verbesserung und Erweiterung der bestehenden Möglichkeiten zur Altenselbsthilfe und Altenhilfe für Lesben. Sinn dieser Arbeit ist es, die Isolierung von Lesben im Alter aufzubrechen und damit möglichen isolationsbedingten Krankheiten sowie körperlicher und geistiger Hinfälligkeit vorzubeugen.
Wir meinen: Viele Lesben, ob alt oder jung, wollen miteinander nach ihren Vorstellungen wohnen. Deshalb wollen wir dabei helfen, dass sie sich neue Lebens- und Wohnformen erarbeiten können, oder dass schon bestehende und erprobte Wohnformen erhalten bleiben.

Das tun wir,

  • indem wir Lesbenwohnräume und -projekte unter unserem Dach ansiedeln und preiswerten Wohnraum schaffen.
  • die Planung und Verwirklichung gemeinschaftlicher Wohnprojekte beratend begleiten,
  • den Aufbau und die Erhaltung sozialer und kultureller Lesben-Netzwerke unterstützen, Begegnungszentren aufbauen und erhalten, in denen jüngere und ältere Lesben ins Gespräch kommen.

Wie geht das?
Frauen stiften oder vererben ihr Eigentum, ihre Häuser, ihr Vermögen gerne auch Barvermögen an die SAPPhO-Frauenwohnstiftung. So wird die Stiftung zu Immobilieneigentümerin oder auch zur Eigentümerin von Aktien-, Fonds- und Beteiligungskapital. Die Immobilien werden – soweit Nachfrage vorhanden – an Lesben vermietet.

Die SAPPhO-Frauenwohnstiftung kann über das Vermögen frei verfügen, soweit es nicht durch den Willen der Stifterin gebunden ist. Sie kann Kapital ansammeln und Wohnraum für Lesben dort schaffen, wo er benötigt wird. Wo die Frauen heute schon leben, wo sie ihr soziales Umfeld aufgebaut haben und wo sie auch bleiben wollen: in der Stadt, auf dem Land, in den Bergen, am Meer…
Aus einer solchen Bündelung entstehen dann Wohnstifte, Haus- und Hofgemeinschaften, vielleicht sogar Straßen- und Dorfgemeinschaften – im Norden, im Süden, im Westen und Osten des Landes. Eben Gemeinschaften, in denen Lesben nach ihren Vorstellungen bis ins hohe Alter ihr Leben gestalten.

Weitere Ziele der Stiftung sind die Unterstützung von finanzschwachen Lesben durch Übernahme von Sach- oder Dienstleistungen sowie die Begleitung unserer Tätigkeiten durch Forschung, Kunst und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Stiftung ist feministisch. Parteipolitisch sowie konfessionell ist sie unabhängig.

Hier die Satzung der SAPPhO-Frauenwohnstiftung zum Herunterladen:
Satzung

Top